Klimaschutz

So funktioniert unser Klimaschutz:    co2_logo.gif

Durch den Vorgang der Photosynthese im Blatt des Baumes wird Kohlendioxid (CO2) gespalten. Während der Kohlenstoff (C) im Holz gespeichert wird, geht der Sauerstoff (O) in die Atmosphäre. Der Atmosphäre wird dadurch das Treibhausgas CO2 dauerhaft entzogen und der Kohlenstoff im Holz gespeichert. Mit fortscheitendem Alter eines Baumes verliert dieser Vorgang zunehmend an Wirkung. Der Baum reduziert zunehmend weniger CO2 und sollte durch einen jungen, aktiveren ersetzt werden. Dabei hilft die Holzverwendung: "Reife" Bäume werden geerntet und - wie in Deutschland seit Jahrhunderten üblich - wieder durch mindestens genauso viele junge Bäume ersetzt. Da dem Wald darüberhinaus insgesamt nicht mehr Holz entnommen wird, als im gleichen Zeitraum nachwächst, ist Holzverwendung aktiver Klimaschutz!

 

Bäume fällen für besseres Klima!

Im 630 Hektar großen Hasbruch werden alle Regeln der forstwirtschaftlichen Kunst angewendet. Jedes Jahr wachsen hier 4500 Festmeter Holzmasse nach. Nur ein knappes Drittel dieser Menge bleibt als Totholz liegen, gerade genug, um die Humusschicht im Boden zu erneuern. Gut 3000 Festmeter werden gefällt und verkauft. Daraus entstehen Dachstühle, Möbel oder Papier, so bleibt der im Holz enthaltene Kohlenstoff gebunden und gelangt über lange Zeit nicht zurück in die Atmosphäre.

Hier geht es zum Feuerholz: Stefan Hartmann 0163-3839766 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

kampagnenmotiv.jpgFernsehspot

Zum Seitenanfang